Von Verzichtshelden und Scheinheiligkeit

Immer mehr #Prominente oder solche, die es gerne wären, rufen uns dazu auf, dass wir für die Rettung von allem möglichen, künftig immer mehr auf bestimmte Wohlstands- und Luxusgüter verzichten müssten. Seien es die verwöhnten Gören #Greta oder #Luisa, der Im-Kreis-Fahrer #Vettel oder der Schlepperin Carola, deren Vater in der Rüstungsindustrie nicht schlecht verdient.


Der neueste Verzichtsheld ist #RolandKaiser. Er treibt diese Spinnerei noch weiter und fordert, dass wir „Lebensqualität neu definieren müssen“ und ist indirekt für Enteignungen. Sein geschätztes Vermögen beläuft sich übrigens auf 50 Mio. Euro.


Wieviel er davon abgeben will? Bisher genau 0 Euro.