Politik zwischen Wahnsinn und Realität

Man muss Manfred Weber (CSU-Abgeordneter des Europäischen Parlaments) dankbar sein. Dankbar, dass er seine Ziele als Merkels Wunsch-EU-Kommissionspräsident offenlegt.

Denn Weber schlägt in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung „ein umfassendes Resettlement-Programm“ – also ein Umsiedlungsprogramm für Migranten – vor. Für Weber „darf sich Europa nicht abschotten“. [1]

Das bedeutet nichts anderes, als dass der CSU-Politiker Merkels Politik der offenen Grenzen weiter ausbauen will. Da fast alle anderen EU-Staaten dies ablehnen, wird Deutschland wieder die Hauptlast der Migranten tragen müssen.

Denken Sie bei den Landtagswahlen in Bayern am 14. Oktober und in Hessen am 28. Oktober 2018 daran, den Altparteien einen Strich durch die Rechnung zu machen.

Machen Sie beide Kreuze bei der einzigen Alternative für Deutschland!

[1] https://www.sueddeutsche.de/…/fluechtlinge-manfred-weber-um…