Illegal bleibt illegal!

Die schwarz-rote Bundesregierung will jetzt Illegalität belohnen. Sie ermuntert alle Illegalen, schnell eine Scheinbeschäftigung einzugehen, damit sie dauerhaft in Deutschland bleiben können. Kurzfristige (Schein-)Arbeitsverträge in Dönerbuden und Shisha-Bars reichen aus.

Damit beugen Merkel und ihre Entourage wieder geltendes Recht. Unrecht wird zu Recht. Denn das bislang geltende Recht sieht vor, dass Illegale abzuschieben sind. Doch das ist nicht gewollt. Wieder einmal ignoriert CDU/CSU und SPD den Wählerwillen.

Zudem senden die Altparteien ein fatales Signal in die Welt: Jeder, der kommen will, kann kommen. Keiner wird mehr abgeschoben, da sich immer ein Weg finden wird.

Millionen Afrikaner, Araber und mit ihnen auch die Schlepperbandenindustrie wird es freuen. Die kriminellen Schlepper können ihr Geschäftsmodell auf Kosten der deutschen Steuerzahler weiter ausbauen. Der GroKo sei Dank!

Daher: Beide Kreuze am 28. Oktober für die AfD.