Ihr Volk geht "Mutti" am Ar*** vorbei!

Wie empathielos muss man sein, wenn man kein Mitgefühl mit dem kleinen – bis heute absichtlich namenlosen – achtjährigen Jungen in Frankfurt am Main und mit dem in Stuttgart getöteten Mann zeigt?

Liegt es etwa daran, dass beide Deutsche waren und beide von Migranten getötet wurden? Migranten, die Dank Bundeskanzlerin Angela Merkel ohne Kontrolle nach Deutschland illegal einreisen konnten?

Auch bei den zahlreichen Morden am Berliner Breitscheidplatz, bei Mia in Kandel, bei Susanna in Wiesbaden und vielen weiteren, tauchte Merkel lange Zeit ab. Kein Bedauern, keine Trauer und auch keine Frage nach dem kausalen Zusammenhang zwischen ihrer Flüchtlingspolitik und den Morden.

Dabei kann Merkel schnell kondolieren. Und zwar dann, wenn in einem anderen Land Anschläge verübt wurden, wie in den USA. Dort hatten in El Paso/Texas ein Rechtsextremist und in Dayton/Ohio ein Linksextremist auf grausame Weise Menschen ermordet. [1]

Für mich zeigt das, dass Merkel nichts für das eigene Volk übrig hat. Hoffentlich haben die Bürger diesmal kein Kurzzeitgedächtnis und wissen, welche Partei einzig ihre Interessen vertritt: Die AfD!

Wenn Ihnen mein Blog-Eintrag gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Sie diesen teilen könnten. Vielen Dank!

[1] https://www.zdf.de/nachrichten/heute/bluttaten-in-usa-merkel-kondoliert-angehoerigen-100.htmlhttps://www.nzz.ch/international/el-paso-und-dayton-schiesserei-in-trumps-amerika-ld.1499809https://www.welt.de/politik/ausland/article198112925/Ohio-Schuetze-von-Dayton-bezeichnete-sich-selbst-als-Linken.html