Die Partyszene breitet sich aus


Die Ausschreitungen und bürgerkriegsähnliche Zustände in der Nacht vom 21.06.2020 in Stuttgart durch die „Partyszene“ sind uns alle wohl noch gut in Erinnerung. Lediglich 24 von etwa 500 Randalierer konnten festgenommen werden (12 Ausländer, 9 Deutsche und 3 Deutsche mit Migrationshintergrund. Es schien, dass den von den Altparteien fast gleichgeschalteten Medien sehr wichtig zu erwähnen war, dass sich unter den Krawallmachern „auch Deutsche befanden“…1)


Max und Moritz waren hier aber nur kaum vertreten!

Jetzt kam es in der Nacht vom 18.07.2020 in Frankfurt auf dem Opernplatz zu ähnlichen Szenen: Die Polizei führte eine Kontrolle der Abstandsregeln bei den „Partygästen“ durch. Dies nahmen Hunderte der „Eventmanager“ zum Anlass mit Flaschen, Gläsern und Mülltonnen nach den Einsatzkräften zu werfen, so dass mindestens fünf Polizisten verletzt wurden.

Lediglich 39 Randalierer konnten festgenommen werden, die „Partynacht“ dauerte bis 5:30 Uhr an. 2)

Wir verlieren zusehends die Kontrolle über unser Land, die Polizei wird von der Politik - mit Ausnahme der AfD - im Stich gelassen und steht den Fachkräften für Eventplanung hilflos gegenüber.

Bitte helfen Sie mir, diese katastrophalen Zustände bekannt zu machen und teilen diesen Beitrag!

1) Das sind die Festgenommenen der Stuttgarter Randale-Nacht, Bild, 22.06.2020 2) Randalierer werfen Flaschen nach Polizisten am Opernplatz, Hessenschau, 19.07.2020