CDU und FDP richten sich auf eine Koalition mit der SED Nachfolgepartei Die Linke ein


(01.10.2020)


Die Bilanz der sozialistischen DDR:

- Bis zu 1.500 Tote - Über 200.000 politisch motivierte Urteile inkl. Haft, Zwangsarbeit, Folter und Todesstrafe - 2,7 Millionen Deutsche wurden enteignet - 4,9 Millionen verloren durch Flucht ihre Heimat - 16,7 Millionen Deutsche wurden mit Selbstschussanlagen, Minenfeldern und Schießbefehl jahrzehntelang eingesperrt - Mehr als 40 Jahre Bespitzelung und Schikane durch die Stasi - Keine Wahl-, Presse-, Reise- oder Meinungsfreiheit


Das alles scheint dem Altparteienkartell aus CDU, Grüne, SPD und FDP heute – anders als 2009 – nicht mehr zu genügen, um die DDR heutzutage offiziell als Unrechtstaat anzuerkennen.

Anders ist die geschlossene Ablehnung unseres Antrags 20/3679 nicht zu erklären.


Denn für diese vier Fraktionen ist die DDR-Diktatur nur noch ein „Repressionsstaat“. Eine Unverschämtheit gegenüber den Opfern!


DDR = Unrechtstaat: Ja oder nein?

Was meinen Sie?



#ddr #deutscheinheit #3.oktober #sed #berlinermauer #unrecht #sozialismus #mauerfall