205 Jahre Burschenschaft


Heute am 12. Juni 1815 wurde die Urburschenschaft in Jena gegründet.


Darum will ich heute der Burschenschaft gedenken und vor allem danken.

Warum? Das lässt sich leicht erklären:


• Die deutschen Nationalfarben „Schwarz – Rot – Gold“ stammen von der Burschenschaft.

• Das „Lied der Deutschen“ – unsere Nationalhymne – wurde von dem Burschenschafter August Heinrich Hoffmann von Fallersleben geschrieben.

• Viele der auf dem Wartburgfest 1817 gefassten Burschenschafter-Beschlüsse fanden Eingang in unser Grundgesetz, in die Länderverfassungen und in die Bundesverfassung der Republik Österreich. Darin wurden erstmalig in Deutschland Menschen- und Bürgerrechte gefordert. Zudem Glaubens- und Religionsfreiheit, Gleichheit vor dem Gesetz, Freizügigkeit und Eigentumsrecht, Meinungs- und Pressefreiheit und Gewerbefreiheit.

• Die Burschenschaft brachte viele bedeutende Persönlichkeiten hervor, u.a.: Robert Schumann, Franz Schubert, Heinrich Heine, Fritz Reuter, Theodor Storm, Friedrich Nietzsche, Ferdinand Lassalle, Wilhelm Liebknecht, Heinrich von Gagern, Gustav Stresemann, Ferdinand Porsche, Ernst Heinrich Heinkel, Kurt Heinrich Debus, Georg Knorr, Theodor Mommsen, Friedrich Meinecke, Theodor Eschenburg, Max Weber, Rudolf Eucken, Theodor Fliedner und Konrad Duden

• Auch heute noch setzen sich Burschenschafter im Deutschen Bundestag, im österreichischen Nationalrat sowie in den Länderparlamenten für den Wahlspruch der Jenaer Urburschenschaft ein: Ehre – Freiheit – Vaterland.

+++ BITTE TEILEN +++

https://www.burschenschaft.de/…/bekannte-burschenschafter.h… Deutsche Burschenschaft: www.burschenschaft.de Allgemeine Deutsche Burschenschaft: https://allgemeine-burschenschaft.de